Die Übernahme des KI-Unternehmens DeepMind durch Google für rund eine halbe Milliarde US-Dollar signalisierte vor einem Jahr, dass von der KI-Forschung vielversprechende Ergebnisse erwartet werden. Spätestens seit bekannte Wissenschaftler wie Stephen Hawking und Unternehmer wie Elon Musk oder Bill Gates davor warnen, dass künstliche Intelligenz eine Bedrohung für die Menschheit darstellt, schlägt das KI-Thema hohe Wellen. Die Stiftung für Effektiven Altruismus (EAS, vormals GBS Schweiz) hat mit der Unterstützung von Experten/innen aus Informatik und KI ein umfassendes Diskussionspapier zu den Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz verfasst und geht darin auf aktuelle, mittel- und langfristige Herausforderungen im Bereich der KI-Entwicklung ein.


Pressekonferenz zur Vorstellung unseres KI-Positionspapiers vom November 2015 in Zürich

Diskussionspapier lesen (PDF)

Diskussionspapier Nr. 2 / 12. November 2015

Autoren

Adriano Mannino, Philosoph und Präsident, EAS
David Althaus, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, EAS
Dr. Jonathan Erhardt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, EAS
Lukas Gloor, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, EAS
Dr. Adrian Hutter, Departement Physik, Universität Basel
Prof. Thomas Metzinger, Professor für Philosophie, Universität Mainz.

Bevorzugte Zitierweise

Mannino, A., Althaus, D., Erhardt, J., Gloor, L., Hutter, A. und Metzinger, T. (2015). Künstliche Intelligenz: Chancen und Risiken. Diskussionspapiere der Stiftung für Effektiven Altruismus (2): 1-17.

Unterstützer/innen

Die Kernpunkte des Diskussionspapiers werden getragen von:

  • Prof. Dr. Fred Hamker, Professor für Künstliche Intelligenz, Technische Universität Chemnitz
  • Prof. Dr. Dirk Helbing, Professor für Computational Social Science, ETH Zürich
  • Prof. Dr. Malte Helmert, Professor für Künstliche Intelligenz, Universität Basel
  • Prof. Dr. Manfred Hild, Professor für Digitale Systeme, Beuth Hochschule für Technik (Berlin)
  • Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Leiter Forschungsstelle RobotRecht, Universität Würzburg
  • Prof. Dr. Marius Kloft, Professor für Maschinelles Lernen, Humboldt Universität Berlin
  • Prof. Dr. Jana Koehler, Professorin für Informatik, Hochschule Luzern
  • Prof. Dr. Stefan Kopp, Professor für Social Cognitive Systems, Universität Bielefeld
  • Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher, Professor für Datenbanken und Künstliche Intelligenz, Universität Ulm

Medien

Medienberichte

Über uns

Die Stiftung für Effektiven Altruismus (EAS) ist ein Think-Tank, der sich u.a. mit der gesellschaftlichen Bedeutung zukunftsträchtiger Technologien befasst. Mit der Unterstützung von Experten/innen aus Informatik und KI hat unser Autorenteam ein Diskussionspapier verfasst, in dem wir auf die Herausforderungen im Bereich der KI-Entwicklung eingehen. Mehr über uns.

adriano-mannino-ai-web
Pressekonferenz: Adriano Mannino erläutert die Empfehlungen des Diskussionspapiers

Diskussionspapier lesen (PDF)


UNTERSTÜTZEN SIE UNS

Mitglied werden


Mit Ihrer Mitgliedschaft tragen Sie nachhaltig zu unseren Projekten, Aktivitäten und unentgeltlichen Angeboten bei und engagieren sich so möglichst effektiv und langfristig für eine bessere Welt.

Mitglied werden

Spenden


Unsere Projekte stehen und fallen mit Ihrer Unterstützung: Wir finanzieren uns ausschließlich über Privatspenden EA-interessierter Personen. Über 700 Personen unterstützen unsere Projekte bereits finanziell.

Spenden

Mitarbeiten


Bewerben Sie sich auf eine unserer Vakanzen, um sich unserem jungen und dynamischen Team anzuschließen. Wir sind laufend auf der Suche nach neuen Mitarbeiter/innen, Praktikant/innen und Freiwilligen.

Jetzt bewerben

VERANSTALTUNGEN

Your Most Impactful Career – 80,000 Hours workshop

7. Oktober 2016

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 1/3, 10117 Berlin

Zum Facebook-Event

Effective Altruism Global X Berlin

8. Oktober 2016

Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Zur Anmeldung

Film-Screening: Unlocking the Cage

13. Oktober 2016

Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Zum Facebook-Event