Sentience Research-Essay-Preis 2016

Dieser Artikel ist zuvor auf dem Blog unseres Projekts Sentience Politics erschienen.

Unter dem Thema „effektive Strategien zur Leidreduzierung aller empfindungsfähigen Wesen” nimmt Sentience Politics ab jetzt Einsendungen für den ersten Sentience Essay Preis entgegen. Der beste Beitrag wird mit $2.000 prämiert.

Der effektive Altruismus fordert von uns, die besten Strategien zu ermitteln um so viel Leid wie möglich zu reduzieren. Dies gilt vor allem auch, weil unsere Ressourcen – Zeit und Geld – limitiert sind. Nicht-menschliche Tiere sollten bei der Beantwortung dieser Frage miteinbezogen werden, da sie ebenfalls empfindungsfähig sind. Die Diskriminierung auf Grundlage der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Spezies ist sowohl willkürlich als auch ungerecht. Daher sollten wir versuchen, das Leid aller empfindungsfähigen Wesen unabhängig von der Artentzugehörigkeit der betroffenen Individuen zu reduzieren.

Unsere Entscheidungen betreffen Tausende, vielleicht Millionen und möglicherweise sogar Milliarden von empfindungsfähigen Wesen. Weil so viel auf dem Spiel steht, ist es entscheidend, dass wir unsere Strategie wohlüberlegt und sorgfältig auswählen. Suboptimale Ansätze können unsere Bestrebungen signifikant beeinträchtigen. Können wir hingegen besonders wichtige Hebelwirkungen identifizieren, kann das die Auswirkungen unserer Anstrengungen vervielfachen.

Diese Überlegungen zeigen, dass es von höchster Bedeutung ist, die effektivsten Strategien zur Leidverminderung zu ermitteln. Der Sentience Essay Preis soll Forschung und Analyse in diesem Bereich fördern. Eingereichte Essays dürfen das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten, zum Beispiel aus folgenden Perspektiven:

  • Psychologie: Was verhindert, dass Menschen nicht-menschliche Tiere als moralisch relevant betrachten? Wie können speziesistische Einstellungen in der Bevölkerung überwunden werden? Was erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen ihre Einstellungen ändern?
  • Soziologie: Wie können wir am effektivsten zur langfristigen Veränderung von sozialen Normen beitragen? Welche Bevölkerungsgruppen sind besonders offen dafür, ihre Einstellungen gegenüber nicht-menschlichen Tieren zu verändern, und welche Bevölkerungsgruppen haben den größten Einfluss auf die langfristigen Veränderungen von sozialen Normen?
  • Geschichte: Wie haben sich soziale Normen und Einstellungen in der Vergangenheit verändert? Welche Entwicklungen haben die menschliche Geschichte am wirksamsten beeinflusst und was bedeutet das für die Verminderung von Leid in der Zukunft?
  • Technologie: Der technologische Fortschritt hat historisch überhaupt erst dazu geführt, dass Massentierhaltung in riesigem Ausmaß möglich und das von Menschen verursachte Tierleid vervielfacht wurde. Wie können wir ähnliche Entwicklungen in der Zukunft verhindern? Welche Ansatzpunkte könnten uns ermöglichen, zukünftige technologische Entwicklungen positiv zu beeinflussen?
  • Politik: Wie wirksam sind politische Initiativen verglichen mit anderen Formen von Aktivismus? Wie entwickeln sich politische Debatten, und welche Beziehung existiert zwischen Politik und den Veränderungen sozialer Normen?
  • Ökonomie: Wie interagieren ökonomische Strukturen mit Werten und Einstellungen der Bevölkerung? In welchem Ausmaß und auf welche Art und Weise beeinflussen ökonomische Faktoren die Entwicklung zukünftiger Technologien? Ist es möglich, ökonomische Anreizstrukturen zu nutzen, um Leid zu reduzieren?
  • Philosophie: Welche Argumente legen nahe, dass die Verminderung von Leid aller empfindungsfähigen Wesen höchste Priorität haben sollte? Wie entsteht Bewusstsein? Welche Wesen sind empfindungsfähig und was folgt daraus? Ist digitale Empfindungsfähigkeit möglich?

Da das vorgeschlagene Thema von verschiedenen Perspektiven aus betrachtet werden kann, sind die Autorinnen und Autoren des Essays weitestgehend frei in der Themenwahl. Wir begrüßen sowohl empirische als auch eher spekulative Essays. Einsendungen werden auf der Grundlage ihrer argumentativen Qualität und der potentiellen Wirkung bewertet, hierzu zählt zum Beispiel:

  • Die Beschreibung eines innovativen strategischen Ansatzes, der potentiell sehr effektiv sein könnte;
  • Der Fortschritt bei einer wichtigen empirischen Fragestellung, die relevant ist für effektive Leidminderung;
  • Generelle Erkenntnisse, die im Bezug zur Effektivität verschiedener Strategien stehen; oder
  • Die Förderung weiterer Forschung auf diesem Gebiet.

Essays können auf deutsch oder englisch eingereicht werden. Sie müssen als E-Mail-Anhang mit dem Betreff „Sentience Essay Preis” an essays@sentience-politics.org gesendet werden. Mit der Einsendung des Essays erklärt sich die Autorin bzw. der Autor damit einverstanden, dass wir den Essay mit Namen auf unserem Blog veröffentlichen. Essays dürfen nicht länger als 10.000 Wörter sein und dürfen noch nicht vorher veröffentlicht worden sein. Einsendeschluss ist der 31. August 2016.

Bei Fragen zum Essay-Wettbewerb wenden Sie sich bitte an info@sentience-politics.org.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!


Newsletter

Wir halten Sie über unsere Aktivitäten und aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

Angebote

Talk to Us

Du kannst mit uns Fragen zu Philosophie und Anwendung des Effektiven Altruismus diskutieren. Wir freuen uns, uns mit engagierten Mitgliedern der Community zu den wichtigsten Überlegungen auszutauschen.

Anfragen

Spendenberatung

Du kannst dich von uns beraten lassen, wenn du eine große Spende planst. Wir helfen im individuellen Gespräch dabei, die Wirkung von Großspenden zu maximieren.

Anfragen

Aktiv Werden

Auf unserer Plattform zum Effektiven Altruismus findest du alle wichtigen Informationen, um mehr über die Community zu erfahren, effektiv zu spenden und die eigene Karriere zu planen.

Mehr erfahren